• Klimaneutraler & plastikfreier Versand
  • Kostenloser Versand ab 29,00 € in DE
  • Lieferzeit nach DE: 2-3 Werktage

Florfliegenlarven

Gefräßige Florfliegenlarven gegen lästige Blattläuse

14,90 €*

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten ab 29 € Bestellwert gratis Versand nach Deutschland

Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-3 Tage

Produktinformationen "Florfliegenlarven "
500 Larven, 2–3 Wochen aktiv!

Die Florfliege Chrysoperla carnea (Wabe) ist ein einheimischer Nützling. Die 1–1,5 cm großen, hellgrünen Tiere sind durch ihre netzartigen Flügel und großen Augen leicht zu erkennen. Die erwachsenen Florfliegen ernähren sich von Nektar, Pollen und Honigtau.

Zur Blattlausbekämpfung eignen sich die bis zu 0,5–1 cm langen, gelbbraun behaarten Larven dieses lnsekts. Die Larven werden auch Blattlauslöwen genannt. Denn mit ihren großen, hakenförmigen Saugzangen greifen sie mit Vorliebe Blattläuse an. Eine einzige Florfliegenlarve kann in den 2–3 Wochen zu ihrer Verwandlung zum fliegenden Insekt 500–800 Blattläuse fressen.

Neben erwachsenen Blattläusen werden auch Blattlauseier, Thripse, Spinnmilben, Zikadeneier, Raupen und Schmierläuse gefressen. Florfliegenlarven eignen sich also besonders für Pflanzen mit Mischbefall.

Ausbringungsbedingungen: Florfliegenlarven sind erst bei Temperaturen von mindestens 15 °C auf Pflanzen gegen Blattläuse aktiv. Optimal sind Temperaturen zwischen 20 und 26 °C. Im Zimmer, Wintergarten und im Gewächshaus können Blattläuse deshalb ganzjährig mit Florfliegenlarven bekämpft werden. Im Garten und auf dem Balkon kann dieser Nützling an windgeschützten Stellen von März bis September zum Einsatz kommen.

Ausbringung: Die Tiere direkt nach ihrer Ankunft noch am folgenden Abend oder Morgen direkt an der Pflanze aussetzen. Das soll vermeiden, dass die Larven bei der Ausbringung starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden.

Achtung:
Von einem Versand von Nützlingen an Packstationen wird abgeraten, da die Sendungen dort häufig längere Zeit nicht abgeholt werden (und ggf. verhitzen)! Nur für Bestellungen innerhalb Deutschlands
Anwendung

  1. Über die Waben ist eine Schutzgaze geklebt. Diese bitte erst bei den befallenen Pflanzen abziehen und nur so weit, wie Florfliegenlarven benötigt werden.
  2. Die offenen Waben direkt über den Pflanzen nach unten halten.
  3. Um die Larven aus den Waben zu holen, kräftig auf die Pappe klopfen und die Tiere gleichmäßig auf die befallenen Pflanzen verteilen.

Die leere Wellpappe noch 1–3 Tage direkt bei den Pflanzen stehen lassen. Oftmals sind noch ein paar Tiere in den Waben. Diese können so auch noch auf die Pflanzen überwandern.