Zustellung in 2 bis 4 Werktagen | klimaneutraler Versand | kostenloser Versand ab 49 €
10 Kräuter und Gemüsesorten, die du auf deiner Fensterbank anbauen kannst

Von Louisa Rothmer

10 Kräuter und Gemüsesorten, die du auf deiner Fensterbank anbauen kannst

Nicht alle von uns haben einen großen Garten zuhause. Aber das ist gar nicht schlimm, denn auch auf der Fensterbank kannst du aktiv werden und selber Gemüse und Kräuter anbauen. Hier stellen wir dir 10 verschiedene Kräuter und Gemüsesorten vor, die du auch ohne Garten oder Balkon anbauen kannst, ganz einfach auf deiner Fensterbank.

1. Koriander  

Koriander

Bei Koriander scheiden sich ja die Geister, die einen lieben das Kraut, andere hassen es. Auf der Fensterbank macht es sich auf jeden Fall gut. Das würzige Kraut passt am besten zu asiatischen und lateinamerikanischen Gerichten. Nebenher gilt Koriander auch als Heilpflanze und soll gegen Magen-Darm-Beschwerden helfen. Bei Koriander ist es wichtig, darauf zu achten, dass der Boden nicht austrocknet. Sonst kann es sein, dass weniger Blätter gebildet werden. Die Blätter, Samen und sogar die Wurzeln sind essbar. Diese schmecken allerdings sehr intensiv, also Vorsicht.  

Aussaat: im Haus ganzjährig, Lichtkeimer  

Standort: sonniges Südfenster 

Boden: durchlässiger Boden; Koriander mag keine Staunässe, aber auch nicht austrocknen lassen  

2. Petersilie

Petersilie

Petersilie ist das beliebteste Kraut in der deutschen Küche. Nebenher ist es auch noch richtig gesund, da es einen hohen Anteil an Vitamin C enthält. Wenn deine Petersilienpflanze mal gewachsen ist, kannst du laufend ihre Blätter ernten. Achte darauf, ganze Stängel zu ernten, aber den dickeren Stiel in der Mitte in Ruhe zu lassen. Ohne diesen dickeren Stiel bilden sich keine neuen Triebe mehr. Petersilie zählt zu den zweijährigen Pflanzen, du kannst also zwei Jahre lang frische Petersilie ernten. Danach blüht die Pflanze und stellt dann ihr Wachstum ein. 

Aussaat: im Haus ganzjährig, Dunkelkeimer  

Standort: halbschattig ohne direkte Sonneneinstrahlung  

Boden: keine Staunässe

3. Schnittlauch

Schnittlauch

Schnittlauch schmeckt nicht nur lecker, zum Beispiel zu Kartoffeln oder Nudelsalat, seine violetten Blüten werden außerdem hübsch aussehen in deiner Küche. Übrigens sind die Blüten ebenfalls essbar. Da Schnittlauch ein Kaltkeimer ist, braucht er einen längeren Kältereiz zwischen -4 bis +4 Grad, um keimen zu können. In der Natur erledigt der Winter diese Aufgabe, für die Aussaat im Haus musst du die Samen aber für ein paar Wochen mit etwas Sand in den Kühlschrank packen. Danach säst du sie bei 12 bis 18 Grad auf der Fensterbank aus. Beim Anbau von Schnittlauch ist es besonders wichtig, regelmäßig zu gießen und der Pflanze genügend Nährstoffe zur Verfügung zu stellen. Nach circa 6 Wochen kannst du bereits die ersten Triebe ernten.  Dazu schneidest du sie direkt an der Basis ab.  

Aussaat: im Haus ganzjährig, Dunkelkeimer  

Standort: sonnig  

Boden: feucht, nährstoffreich  

4. Dill  

Dill

Dill schmeckt vor allem in Kombination mit Fisch, Gemüse und passt natürlich perfekt zu eingelegten Gurken. Dillsamen keimen am besten bei einer Temperatur zwischen 15 und 20 Grad. Bereits nach 6 Wochen kannst du dann mit der Ernte beginnen – also das perfekte Kraut für alle Ungeduldigen. Meistens werden die Dillblätter verwendet, wenn du Gurken einlegen möchtest, gehen aber auch Samen und ganze Triebe.  

Aussaat: im Haus ganzjährig, Lichtkeimer  

Standort: sonnig bis halbschattig,  

Boden: nährstoffreich, locker; Staunässe vermeiden  

5. Oregano  

Oregano

Oregano bringt echtes italienisches Flair zu dir nach Hause. Als mediterranes Kraut braucht er aber auch viel Licht und Wärme. Deswegen ist ein Standort an einem Südfenster wichtig. Blätter und Triebspitzen können relativ schnell geerntet werden. Am besten ist es jedoch zu warten, bis die Pflanze blüht – dann ist das Aroma am intensivsten. Die Blätter kannst du frisch verwenden, zum Beispiel zu Pasta, aber auch trocknen, wenn du sie länger verwenden möchtest. Dafür schneidest du ganze Zweige ab und hängst diese zum Trocknen auf.  

Aussaat:  Februar – August, Lichtkeimer 

Standort: sonnig und warm  

Boden: nährstoffarm, trocken; Staunässe vermeiden

6. Radieschen  

Radieschen

Radieschen reifen schnell und brauchen wenig Pflege – also das perfekte Gemüse für alle Anfänger:innen. Die scharfen Knollen können bereits nach einem Monat geerntet werden und passen dann perfekt in jeden Salat. Achte darauf, einen relativ kühlen Standort zu wählen und regelmäßig zu gießen, ansonsten können die Radieschen holzig schmecken.  

Aussaat: März – September, Dunkelkeimer  

Standort: sonnig bis halbschattig  

Boden: locker, sehr regelmäßig gießen 

7. Spinat 

Spinat

Der Vorteil bei Spinat ist, dass er relativ schnell wächst. Der Nachteil, dass er Wärme nicht so gut verträgt. Stelle ihn also auf keinen Fall über eine Heizung und finde lieber ein kühleres Zimmer für die Pflanze. Wenn es zu warm ist, fängt der Spinat an zu schießen und schmeckt dann bitter. Junge Spinatblätter eignen sich vor allem für Salate, ältere und größere Blätter kannst du dünsten oder kochen.  

Aussaat: im Haus ganzjährig (sofern es nicht zu warm ist), draußen im Frühjahr oder Frühherbst, Dunkelkeimer  

Standort: sonnig bis halbschattig   

Boden: locker, gleichmäßig feucht halten  

8. Kresse  

Kresse und Basilikum Microgreens

Kresse ist das perfekte Kraut für Gartenanfänger:innen – sie ist sehr einfach anzubauen, man braucht nicht mal Erde dafür und da schon die Keimlinge geerntet werden können, hast du schnell etwas von deiner Arbeit. Kresse weist einen hohen Gehalt an Senfölen und Vitamin C auf, ist deshalb also super gesund. Außerdem wird durch sie jedes Butterbrot zum Highlight. 

Aussaat: ganzjährig, Lichtkeimer  

Standort: halbschattig bis sonnig  

Boden: Wenn du schon die Keimlinge ernten willst, reicht feuchte Watte aus, ansonsten lockerer und nährstoffreicher Boden 

9. Basilikum  

Basilikum

Basilikum ist neben Oregano ein weiterer Klassiker der mediterranen Küche. Du kennst Basilikum sicher als Pflanze im Plastiktopf aus dem Supermarkt. Diese Exemplare halten sich aber meist nicht lange. Versuche es doch stattdessen lieber mal mit einer eigenen Aufzucht (selber angebaut schmeckt er auch meistens intensiver). Dabei solltest du vor allem darauf achten, dass die Pflanze genügend Licht abbekommt. Geerntet werden kann nach circa 6 Wochen. Schneide lieber ganze Stängel oberhalb einer Blattachse ab, anstatt nur einzelne Blätter zu ernten, dann wächst das Kraut länger und buschiger. 

Aussaat: April – Mai, Lichtkeimer  

Standort: sonnig  

Boden: humusreich, locker und gut wasserdurchlässig  

10. Rucola  

Rucola in Schale auf Tisch

Rucola, auch unter dem Namen Rauke bekannt, ist vor allem in der italienischen Küche als Salat oder auf der Pizza beliebt. Bei der Aussaat ist vor allem regelmäßiges Gießen wichtig. Der perfekte Zeitpunkt zum Ernten ist 4 bis 6 Wochen nach der Aussaat, bevor der Rucola beginnt zu blühen. Danach schmecken die Blätter bitterer und schärfer.  

Aussaat: im Haus ganzjährig, Lichtkeimer  

Standort: sonnig  bis halbschattig  

Boden: locker und humusreich

Juckt es dir schon in den Fingern? Dann schau doch auch noch bei diesem Artikel vorbei. Dort erklären wir dir alles, was du beim Anbau auf der Fensterbank beachten musst.

Das könnte dir gefallen

Unsere Produkte für mehr grün in der Welt.
  • Vergessene Sorten 2023
    Vergessene Sorten 2023
    Vergessene Sorten 2023

    Vergessene Sorten 2023

    Einpflanzbarer Kalender für den Garten

    Normaler Preis €35,90 Aktionspreis €28,70
    Im Angebot
  • Tausendsassa zeitlos
    Tausendsassa zeitlos

    Tausendsassa zeitlos

    Einpflanzbarer Kalender auch für Balkon & Fensterbrett

    Normaler Preis €25,90
  • Kräuteralm Geschenkbox
    Kräuteralm Geschenkbox

    Kräuteralm Geschenkbox

    Tee mit Kräutersamen in praktischer Geschenkbox

    Normaler Preis €22,90 Aktionspreis €17,90
    Im Angebot
    Angebot
  • Der Wachsende Kalender - Kräuterküche mit bio Saatgut
    Der Wachsende Kalender - Kräuterküche mit Salbei. Das nachhaltige Weihnachtsgeschenk.
    Kräuterküche zeitlos

    Kräuterküche zeitlos

    Einpflanzbarer Kalender für's Fensterbrett

    Normaler Preis €29,90
    Ausverkauft

Blog posts

  • Pflanze sprießt aus Asphalt
    Pflanze sprießt aus Asphalt

    Grüne Vorsätze fürs neue Gartenjahr

    Wir haben euch gefragt, wie ihr euer Leben 2023 grüner machen wollt. Hier kommen eure Antworten und praktische Tipps zur Umsetzung – für ein grünes neues Gartenjahr!
  • Geschenk auf Tisch, nachhaltig verpackt
    Geschenk auf Tisch, nachhaltig verpackt

    Unsere Tipps für nachhaltige Geschenke

    Nur ein Geschenk, das wirklich Freude bereitet, kann auch nachhaltig sein. Hier erfährst du, worauf es beim nachhaltigen Schenken ankommt.
  • Wildblumen in der Stadt, Fahrrad und Auto von hinten
    Wildblumen in der Stadt, Fahrrad und Auto von hinten

    4 Wege, deine Stadt grüner zu machen

    Flächenversiegelung und Überhitzung – so machst du deine Umgebung lebenswerter oder versorgst dich sogar ein Stück weit selbst mit Lebensmitteln.
  • 10 Kräuter und Gemüsesorten, die du auf deiner Fensterbank anbauen kannst
    10 Kräuter und Gemüsesorten, die du auf deiner Fensterbank anbauen kannst

    10 Kräuter und Gemüsesorten, die du auf deiner Fensterbank anbauen kannst

    Du hast keinen Garten oder Balkon, möchtest aber etwas anbauen und dein Zuhause grüner machen? Mit diesen Sorten klappt die Mini-Selbstversorgung auf der Fensterbank.
  • Salat in Balkonkasten, Kräuter im Hintergrund
    Salat in Balkonkasten, Kräuter im Hintergrund

    So wird dein Balkon zu deinem Garten

    Hol dir das Basiswissen für den Anbau von Gemüse, Blumen und Kräutern auf dem Balkon! Erfahre alles zu Traglast, passenden Sorten, Erde und Dünger sowie zur Bekämpfung von Schädlingen!
  • Salat einpflanzen
    Salat einpflanzen

    Anfängerwissen für Gärtner:innen

    Hier gibt's umfassendes Basiswissen für die ersten Schritte beim Gärtnern inklusive Tipps zur Wahl des richtigen Standorts, der passenden Erde, zur Aussaat, Pflege und Schädlingsbekämpfung.